Zielsetzung

Ziel der Übung ist es, dass die SchülerInnen vor dem Input seitens der Lehrkraft ihren eigenen Wissensstand zu den Themen ‚Lebensmittelverschwendung‘ und ‚globale Ernährungssituation‘ sowie ihren persönlichen Alltagserfahrungen mit Lebensmittelverschwendung festhalten und überprüfen können. Der Lernprozess wird sichtbar, indem die Fragen am Ende des Moduls nochmal beantwortet werden: Konnten die SchülerInnen über das Modul neue Einblicke und Kompetenzen erlangen? Haben diese dazu beigetragen, den alltäglichen Umgang mit Lebensmitteln zu überdenken?

Durchführung

Bevor Sie über verschiedene Lehrmaterialien und den Film „Taste the Waste“ Informationen über das Thema Lebensmittelverschwendung an Ihre SchülerInnen herantragen, werden in dieser Übung anhand einiger Leitfragen der eigene alltägliche Umgang und der Wissensstand sowie die Einstellung der einzelnen SchülerInnen zu der Thematik abgefragt. Die Fragen werden zunächst auf dem Arbeitsblatt in Einzelarbeit beantwortet. Nach Ausfüllen des Arbeitsblattes werden die verschiedenen Wissensstände und die alltäglichen Berührungspunkte mit Lebensmittelverschwendung in der Klasse diskutiert. Abschließend werden Kleingruppen mit je 3-4 Personen gebildet, die in einem gemeinsamen Reflexionsprozess nochmal die aus ihrer Sicht wichtigsten Punkte auf einem gemeinsamen Poster zusammenfassen. Die Poster sollten dabei möglichst bunt und kreativ gestaltet werden.

Während des Projektverlaufs werden die Poster an einer Wand im Klassenzimmer befestigt. Am Ende des Projekts werden die Fragen neu aufgegriffen, diskutiert und mit den anfänglichen Antworten verglichen. So kann die Klassengemeinschaft feststellen, ob und wie sich ihr Wissen und ihr alltäglicher Umgang mit Lebensmitteln gewandelt haben.

Material

  • Arbeitsblatt 1
  • Große Papierbögen für Posterpräsentationen, dicke Filzstifte/Marker

Dauer

45 Minuten (1.Phase)

45 Minuten (2.Phase)

Alter

Sekundarstufe I + II

 

Anleitung Einführungsfragebogen

Einführungsfragebogen

Einführungsfragebogen Lösungen