Zielsetzung

Das Arbeitsblatt „Teller statt Tonne“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Klimafrühstück erstellt. Dieses soll es den Kindern und Jugendlichen ermöglichen, die Erfahrungen auf dem praktischen Projekttag mit ihrem Alltag zu verknüpfen. Anhand verschiedener Kriterien wie „Gerechtigkeit“, „Verpackung“ oder „Saisonalität“ sollen sie ihr gemeinsam am Projekttag zubereitetes Essen mit einem Gericht aus der Schulmensa oder ihrem Zuhause vergleichen. So sollen die Kinder und Jugendlichen für die Zusammenhänge zwischen der globalen Ernährungssituation und ihrem alltäglichen Lebensmittelkonsum sensibilisiert werden.

Material

Arbeitsblatt

Ausführung

Das Arbeitsblatt wird mit den SchülerInnen idealerweise vor dem praktischen Projekttag besprochen. Die verschiedenen Kriterien sollten dabei zunächst erläutert werden. Nach dem Projekttag können die Kinder und Jugendlichen ihre Erfahrungen notieren und im Folgenden ein Gericht aus der Schulmensa/von Zuhause damit vergleichen. Im Anschluss daran wird gemeinsam in der Klasse darüber diskutiert, ob und welche unterschiedlichen Erfahrungen sie gemacht haben.

Arbeitsblatt